Senioren Union Mitte
Besuchen Sie uns auf http://www.sen-mitte.de

DRUCK STARTEN


Blog
Demografie nachvollziehen – gesellschaftlich wie innerparteilich

Liebe Leserinnen und Leser! 
 

Mit dem folgenden Beitrag soll auch bei unserer Senioren-Union eine Neuerung Einzug finden: Statt der in parteinahen oft üblichen immer gleichen Grußwort-Lyrik wollen wir in Themen und Namens-Beiträgen Diskussion-Stoff bieten: Für inhaltliche Diskussionen und als Beitrag zu neuen Denk- und Lösungsansätze gerade auch zu Themen, die gesellschaftlich seit Jahren oder Jahrzehnten auf bekannten Gleisen nicht oder nicht ausreichend vorankommen. Es ist zugleich die Einladung zum Mitdiskutieren und Mitmachen sozusagen zur „Einmischung in die eigenen Angelegenheiten“. Wohin es führt, wenn diese „Einmischung“ unterbleibt, sehen und erleben gerade erfahrene Bürger/innen oft leidvoll und von der Enttäuschung darüber profitieren zu oft Populisten.

  

Mit herzlichen Grüßen

Johann Ganz

Kreisvorsitzender der Senioren-Union-Mitte

 

 

Bietet Ihnen Auskunft, Hilfe und Informationen an

CDU Bürgerbüro Mitte, Triftstr. 41, 13353 Berlin;

Kreisvorsitzender Johann Ganz, Tel.: 030 452 30 30

Beachten Sie auch unsere Freizeit- und Kulturangebote

 

Die Senioren Union in Mitte „Wir über 60“

Die Senioren Union steht allen Bürgern offen, die im vorpolitischen und

politischen Raum an der Umsetzung folgender Zielen mitwirken möchten

 

Umkehr des Altersbildes

Ältere Menschen sind keine Last, sondern ein Gewinn für die Gesellschaft. Sie tragen wesentlich dazu bei, die Herausforderungen der aktuell erforderlichen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Erneu-erung sowie des demographischen Wandels zu bewältigen. Sie stellen nicht das Problem dar, sondern sind Teil der Lösung.

Mit Mut und Erfahrung Zukunft gestalten ist das Motto der Senioren Union.

Beteiligung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Die Kompetenzen, Fähigkeiten und Beiträge älterer Menschen in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik müssen erkannt, gefördert, genutzt und gewürdigt werden. Ältere Menschen dürfen nicht länger ins gesellschaftliche Aus entlassen werden, sondern es geht darum, ihnen konkrete Chancen zu eröffnen.

Die Senioren Union macht Politik mit und für älteren Menschen

Planungssicherheit und Verlässlichkeit bei der sozialen Sicherung

Die Voraussetzungen für ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben in allen Lebensphasen sind zu bewahren bzw. neu zu gestalten. Das bezieht sich auf die Renten-, Kranken- und Pflegeversiche-rung sowie den Ausbau der Prävention. Die persönliche Verantwortung für eine positive Lebens-gestaltung ist an kein Alter gebunden. Grundsatz der Senioren-Union:

Wer gesund und zufrieden alt werden will, muss jung damit anfangen.

Teilhabe am Fortschritt der Gesellschaft

Eine Gesellschaft im Wandel muss ihre Entwicklungsangebote allen Bürgern zur Verfügung stellen, dies gilt auch für Bildungs-, Berufs-, und Betätigungsangebote für ältere Menschen.

Lebenslanges Lernen ist Voraussetzung für Teilhabe am modernen Leben.

Generationengerechtigkeit

Eine menschliche und gerechte Gesellschaft sucht den Ausgleich von Interessen. Im Mittelpunkt der Arbeit der Senioren Union steht die Gestaltung der Lebensbedingungen sowie

das Miteinander der Generationen

Die Senioren Union Berlin-Mitte

bietet ein umfangreiches Angebot an Informationen und Freizeit- und Kulturveranstaltungen.

Wir vertreten die Interessen, nicht nur, der Senioren und Behinderten in der Öffentlichkeit!

Mitmachen - Mitentscheiden – Mitverantwortung“

Nutzen Sie ihre Erfahrung, Fähigkeiten, Möglichkeiten und ihre Unabhängigkeit  um Verantwortung

in Politik und Gesellschaft zu übernehmen. Fordern Sie weitere Informationen an!

Sie werden gebraucht!

 

CDU = Gut für Jung und Alt =

Die Zukunft braucht die Erfahrung der Älteren, den Schwung der Jüngeren

und natürlich die Tatkraft der Arbeitnehmer und des Mittelstandes!

 

Die Senioren Union ist die größte politische Interessenvertretung der "Ü60er"

Generation. Besuchen Sie unsere Veranstaltungen, Diskutieren Sie mit uns!

 

Eine Mitgliedschaft in der Senioren Union Berlin-Mitte lohnt sich immer

Unser Konto für Spenden und Beiträge IBAN: DE37 100 700 00 083 96111 06 

 

 

Bietet Ihnen Auskunft, Hilfe und Informationen an

CDU Bürgerbüro Mitte, Triftstr. 41, 13353 Berlin;

Kreisvorsitzender Johann Ganz, Tel.: 030 452 30 30

Beachten Sie auch unsere Freizeit- und Kulturangebote

fordern Sie unsere Angebote und unterstützen Sie unsere Aktionen

Adressen und Hinweise für Ihre Unterstützung:

Die Senioren-Union-Mitte und Karl von Freyhold haben sich entschlossen und werben

für Ausgewählte Aktionen die dem Schutz der Umwelt dienen zu unterstützen und fördern.

Unterstützen auch Sie uns.

Sammeln Sie mit - Gutes tun kostet Sie nichts!

Folgend eine Auswahl der Sammelstellen:

 

Polioimpfung bleibt unser TOP 1 =jetzt Sonderbriefmarken=

·         bei Karl von Freyhold, Bellermannstr. 14, 13357 Berlin Tel: 493 11 65

Mit der Deckelaktion war dies in vorbildlicher Weise gelungen ist leider seit dem 30.Juni nicht mehr möglich. ROTARY und die Gates-Stiftung haben und werden weiterhin die Sache fördern. Sie möchten mit den Rotary-Polio-Sonderbriefmarke  einen ähnlichen Erfolg ermöglichen.

 

Briefmarken (neu oder gestempelt)für Bethel

·         Karl von Freyhold, Bellermannstr. 14, 13357 Berlin, Tel.: 493 11 65

·         Ev. Kirchengemeinde an der Panke Küsterei, Badstr. 50, 13357 Berlin

 

Korken für den Naturschutz:

·         Kork-Sammelstellen in Berlin: GRÜNE LIGA

·         Karstadt, Müllerstraße 25, 13353 Berlin, Tel.: 465020

Bitte beim Sammeln beachten, ob der Kork auch wirklich aus Kork ist.

 

Handy-Sammelstellen

·         Karl von Freyhold, Bellermannstr. 14, 13357 Berlin Tel.: 493 11 65

·         Rathaus Tiergarten: Mathilde-Jakob-Platz 1, 10551 Berlin

·         NABU-Landesverband: Wollankstr.4, 13187 Berlin (Pankow), Tel.: 9860837-0

 

Lebensmittel retten: Teller statt Tonne!

Fairteiler sind öffentliche Kühlschränke an frei zugänglichen Orten und in Geschäften. In die kann jeder Lebensmittel legen, die noch gut sind oder Lebensmittel entnehmen, die andere gerettet haben. Die Kühlschränke sind je nach Standort Tag und Nacht bzw. zu den geltenden Geschäfts-zeiten geöffnet hier eine Auswahl von

Fairteiler Standorte:

·         Leila Umsonstladen, Fehrbelliner Str. 92, 10119; Prenzlauer Berg Tel.: 443 71 776

·         Sama-Café, Samariterstr. 32, 10247 Friedrichshain

·         Reste-Boxen im Restaurant "Sushi 14" Schlegelstraße 2, 10115 Berlin, Tel.: 200 93 814

 

Außerdem Fördern wir noch folgende Aktionen:

·        Lebensrettung durch Notfalldose im Kühlschrank

Im Notfall zählt jede Sekunde!

Vertrieb der Notfalldose durch die SU Mitte für 2,00 €

·        Hinweise rund um Vorsorge und Pflege

o   Vorträge, Information und Hilfe

·        Abschaffung der Uhrzeit-Umstellung

o    Zeitdiebstahl im März, "Sommeruhrzeit" ist Angriff auf die Gesundheit

Die Natur kennt keine Uhrzeit!!!